Die Liste der Arbeiten und der notwendigen Teile (ergänzt/aktualisiert 20.02.2020)

Unterbodenreinigung per Trockeneisstrahlen, danach neu versiegeln (Winterarbeit) 
Seitenverkleidungen hinten
Kunststoffleiste Schweller außen Fahrerseite
Abschlussblech in Chrom für den Chromkeder an der Frontscheiben, schwarzes Ersatzblech ist montiert und muss ersetzt werden

Kombiinstrumentin Arbeit 
Tank undicht in Arbeit 
Schaltgestänge neu lagern in Arbeit
Schallisolierung Motorhaube erledigt
SA-Stecker Radioanschluss erledigt
Abdeckplane erledigt
Wagenheber aufgearbeitet erledigt
Reifen erledigt
Werkzeugkasten im Heckdeckel gereinigt und neu bestückt erledigt
Sitzschienen neu lackiert erledigt
Sitz-Verstellmechanik gereinigt und neu geschmiert erledigt
Sitzheizung überprüfen funktioniert
Pedalgummis erneuern erledigt
Spiegeldreiecke erledigt
Motorraum aufbereiten erledigt
Spiegelverstellung ohne Funktion erledigt
Geber Kühlwasserstand erledigt
USB-Ladebuchse eingebaut erledigt
Lautsprecher vorne ersetzt erledigt
Lautsprecher hinten neu engebaut erledigt
Radio mit AUX-Anschluss versehen erledigt
Radiokabelbau erledigt
Blinker Beifahrerseite vorne ohne Funktion erledigt
TÜV und H-Abnahme, Zulassung erledigt
Geber Rückfahrscheinwerfer erledigt
Hosenrohr undicht erledigt
Kreuzspeichenräder Styling 5 reinigen erledigt
Heckblech für die Anhängerkupplung umarbeiten erledigt
Befestigungssatz Anhängerkupplung erledigt
A-Säulenverkleidungen erledigt
Einstiegsleisten erledigt
Neue Scheibenantenne erledigt
Motorhaubendämpfer erledigt
Kühlergrill und Niere erledigt
Neue Türgriffe inkl. Schrauben erledigt
Stoßstangen vorne und hinten aufarbeiten, ersetzen erledigt
Neue Stoßleisten Seite erledigt: aufgearbeitet
Stoßstange vorne, kleine Plastikkappe fehlt erledigt
Neu lackieren erledigt
Grundreinigung erledigt
Kennzeichenleuchten erledigt
Scheinwerfer Beifahrerseite erledigt
Nebelscheinwerfer? Keine eingebaut, werden auch nicht nachgerüstet
Heckleuchten? überprüft und für gut befunden
Heckleuchtendichtungen  (Wg. Wasser im Kofferraum) erledigt
Kennzeichenleuchten erledigt
Kofferraumdichtung (Wg. Wasser im Kofferraum) erledigt
Heckklappen- und Verdeckkastendämpfer  erledigt
Spiegel Fahrerseite (Korrosion am Fuß) beschafft, Aufbereitung steht aus
Loch im Heckblech – schließen oder das Heckblech komplett erneuern neues Blech und Teilabschnitt Seitenwand links beschafft
Hitzeschutzblech verrostet neues Blech beschafft
Diverse Karosserieteile richten, neu einpassen erledigt
Windschutzscheibe beschafft, Einbau steht aus
Gummidichtung Windschutzscheibe beschafft, Einbau steht aus
Chromkeder Windschutzscheibe beschafft, Einbau steht aus
Bezug Rücksitz Stoff Uberkaro Antrazit erledigt, Rücksitzbank beschafft

Innenteppich erledigt
Türverkleidungen erledigt
Neue Fensterheberschalter erledigt
Schalthebel-Sack erledigt
Sitzheizungsschalterr erledigt
Zahnriemen + Spannrolle neu erledigt
Viskolüfter neu erledigt
Wasserpumpe neu erledigt
Koppelstangen+Pendelstützen beschafft, eingebaut
Fahrwerkslager erneuern (mit M3-Teilen?) beschafft, eingebaut
Fahrwerksteile strahlen, lackieren/beschichten -> Reinigun per Trockeneis reicht
Bremsscheiben neu beschafft, eingebaut
Bremssättel neu beschafft, Einbau steht aus
Bremsleitungen neu beschafft, eingebaut
Stahlflex-Schläuche eingebaut
Stecker Verscheißanzeige hinten beschafft, eingebaut
Kraftstoffleitung neu beschafft, eingebaut
Hardyscheibe erledigt
Axialgelenke erledigt
Stoßdämpfer eingebaut
Domlager eingebaut
Kupplungsgeberzylinder erledigt
Federwegsbegrenzer erledigt
Auspuffgummis erledigt
Servopumpe Lenkgetriebe erledigt
Neue Nabendeckel erledigt
Neues Lenkrad erledigt
Neuer Schlüsselsatz erledigt
Radioumbau, AUX-Anschluss Teile beschafft – aber wahrscheinlich Umrüstung auf Blaupunkt Bremen SQR DAB+
Zentralverriegelung nachrüsten ? Teile beschafft
Motor-Aufrüstung ? extra Projekt

08.08.20189 – Fahrersitz, Pedale, Werkzeugkasten

Es finden sich immer wieder Dinge, die zu verbessern oder sogar zu reparieren sind. Da wäre zum Bespiel die Sitzverstellung auf der Fahrerseite. Der Sitz läßt sich nach vorne und hinten verschieben und auch die Rücklehne läßt sich verstellen, aber sie rastet nicht sauber ein. Zudem haben die Sitzschienen reichlich Rost angesetzt. Da ich auch das Kupplungspedal neu lackeren wollte und das viel einfacher ist, wenn der Sitz ausgebaut ist, bot es sich an, gleich beide Baustellen anzugehen. Der Neulack der Padale war dann eine einfache Aktion.

Beim Sitz sah das schon anders aus. Entrosten der Unterkound Kanten handelt. Das kostet reichlich Zeit, ist aber keine wirkliche Herausforderung.

Die Sitzverstellung muss man allerdings erst einmal verstehen, bevor man hier Verbesserungen erreichen kann. Erste Maßnahme ist, das Gurtschloß abzuschrauben, damit man Platz genug hat. Nach Abnahme der Kunststoffdeckel, der die Verstellmechanik verdeckt, sie sind mit einer Kunststoffschraube gesichert und zudem gesteckt, liegen alle relevanten beweglichen Teile offen vor einem. Hier kommt erst einmal reichlich Bremsenreiniger zum Einsatz, um den alten verklebten Schmutz zu entfernen. Über einen Hebelmechanismus werden alternierend zwei kleine Pins entriegelt, die die Höhenverstellung bzw. die Rücklehnenverstellung frei geben. WD-40, Silikonöl und etwas Nachdruck macht diese Mechanik wieder frei. Dabei sollte man immer wieder schmieren und die Verstellungen öfter in die jeweiligen Endpositionen fahren, bis alles ausreichend leichtgängig ist. Ein Grund dafür, dass die Rückenlehne nicht sauber einrastet, kann auch eine ausgehangene Feder am vorderen Ende des Beschlags sein. Bei mir genügte Reinigen und Schmieren.

Nach einem Tipp im E30-Forum habe die Sitzverstellung leicht modifiziert. Wenn man den Sitz ganz nach vorne schiebt und vorklappt, sieht man in der Schiene zwei kleine Schrauben. Werden sie entfernt, verlängert sich der Verstellbereich nach hinten.

Der Werkzeugkasten im Kofferraumdeckel brauchte auch Zuwendung. Die Werkzeuge waren teilweise stark verrostet und hatten auch den Kasten selbst mit einem braunen Überzug versehen. Also: Ausbauen, reinigen und neu bestücken. Zum Glück  hatte ich alles Werkzeug aus meinen E34 Touring behalten, als ich ihn abgegeben hatte und damit einen neuwertigen Satz im Lager.

05.08.2019 – Weitere Nacharbeiten

Der E30 hat keine Warnsignal für „Licht an, Zündung aus“ eingebaut, das habe ich nach leidvoller Erfahrung in der Vergangenheit nun nachgerüstet. Die Leitung Licht <blau> des Pipsers habe ich  auf Klemme 4 der Sonderausstattungsbuchse, das Zündungsplus (Blau) auf  Klemme 12 (zusammen mit USB-Buchse) gelegt.

Ein kleiner Tribut an heute ist die nachgerüstete USB-Buchse. Die Option über die Einstecklösung in den Zigarettenanzünder gefällt mir nicht, da hier Dauerplus anliegt. Diese Einsteckbuchsen sind also ein weiterer Gefahrenpunkt für eine schleichende Batterieentladung. Mein Montageplatz für den Festeinbau ist rechts oben in der Mittelkonsole. Damit ist die Buchse nur vom Fahrersitz aus zu sehen. Zündungsplus liegt auf Kemme 12 (Blau) der Sonderausstattungsbuchse , Masse (Blau) auf dem Masseverteiler unter dem Armaturenbrett auf der Fahrerseite. Die Mittelkonsole habe ich mit einem 30mm Zylinderbohrer aufgebohrt, passt perfekt.

Am Einstieg auf der Fahrerseite gab es kleinere Lackschäden, verursacht durch das Gurtschloss, das bei den alten Gurten nicht immer sauber eingezogen wurde. Schleifen, füllern, grundieren und lackeren haben die Schäden verschwinden lassen.

Auch Kleinigkeiten zählen: Die Pedalgummis sind auch 31 Jahre alt, ich habe sie erneuert.


Das Kupplungspedal wird noch lackiert …

An den Spiegeldreiecken sind bein Ausbau sind die Haltenasen abgebrochen, ich habe guten gebrauchten Ersatz bekommen.

Der vordere Hebel der Sitzverstellung war sehr abgegriffen, ich habe ihn geschliffen und lackiert. Die Sitzschienen brauchen noch Zuwendung und die Mechanik reichlich Schmiermittel. Die Sitze müssen also noch einmal raus.

Die Motoröl -Niveaukontrolle liefert eine Fehlermeldung an Check Control, obwohl der Ölstand korrekt ist. Ausbau und reinigen oder neu beschaffen? Ein Neuteil kostet 200€, zudem muss der Wagen in jedem Falle auf die Hebebühne.